Bitte blättern 

jpg-220Chronik

2002

"SCHOKO" - eine innovative Technik, die im Juni 2002 bei der Brauerei GÖLLER in Zeil als die fünfte Anlage weltweit installiert wurde, bringt den Betrieb noch weiter nach vorn. Durch die mit diesem neuen Schonkochsystem, kurz SCHOKO, erzielte Qualitätsverbesserung bei der Würzekochung können erstmals 70% Primärenergie eingespart werden. Dies bedeutet umgerechnet eine Einsparung von 40.000 Normalkubikmetern Erdgas pro Jahr, was einem Kohlendioxid-Ausstoß von ca. 120 Tonnen entspricht. Die klassischen Sollwerte für die Würzequalität werden bei dem Verfahren nicht nur erreicht, sondern übertroffen. Das Hopfenaroma kann sich voll entfalten und bleibt durch Wegfall der langen Siedezeit verfeinert erhalten. Dies hatte sich bereits in der Erprobungsohase angedeutet.

Als weiteren Beitrag zum Umweltschutz kann durch Inbetriebnahme einer eigenen Stickstoffgewinnungsanlage CO2 als Vorspanngas durch Stickstoff ersetzt werden. Die Gär- und Lagerkeller werden ständig erweitert.

Bitte blättern