Schwarzwälder Fladen


483_fladen.jpg
483_fladen.jpg

Zutaten:

300g Mehl
1/2 Päckchen Trockenhefe
ca. 1/8 L Bockbier
2 EL Rapsöl
Salz
250g Tomatenpüree
2 EL getrocknete gemischte Kräuter
1 Gemüsezwiebel

Zubereitung:

Das Mehl mit der Trockenhefe vermischen. Etwa 1/8 l Bier, das Öl und 1 TL Salz mit den Knethaken des Handrührers oder einer Küchenmaschnine unterarbeiten, bis ein gut formbarer Teig entstanden ist, der nicht mehr klebt. Den Teig etwa eine Stunde lang gehen lassen, bis sich sein Volumen etwa verdoppelt hat. In der Zwischenzeit die anderen Zutaten vorbereiten. Das Tomatenpüree mit der Kräutermischung verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gemüsezwiebeln abziehen, halbieren und in Ringe schneiden. Die Pfifferlinge abbürsten oder kurz abbrausen und trocken tupfen. Den Schinkenspeck in dünne Streifen, die Mozzarellakugeln in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Zwei Backbleche einpinseln und mit Mehll bestäuben. Den Teil zu vier Fladen formen und auf den Blechen verteilen. Die Tomatenmischung auf dem Teil verstreichen und die Fladen mit Schinkenspeckstreifen, Zweibelringen, Pfifferlingen und Mozzarella belegen. Die Fladen im heißen Backofen (Umluft, 200 Grad) auf der untersten Schiene 20 Minuten backen.

Tipp:
Wenn Sie keinen Umluftbackofen besitzen, können Sie auch ein großen Blech Fladen backen und ihn zum Servieren in vier Stücke schneiden.

Pro Portion:
740 kcal/3110 kJ