Spendenübergabe in der Brauerei Göller
Himalaya Trekking-Team „Knapp daneben“ schließt Himalaya-Märchen ab

Nonne2-500 
Es war einmal ein Trekking-Team im Landkreis Haßberge, das durch das Himalaya-Gebiet wanderte. Weil es anschließend seine Erlebnisse mit vielen hunderten Menschen in ihrer Heimat teilte, spendeten diese knapp 3.350 Euro für soziale Projekte der singenden Nonne Ani Choying Drolma in Nepal. Diese bedankte sich hierfür, indem sie ein Konzert in Haßfurt gab. Die Mitglieder des Trekking-Teams, die das Ereignis mit vielen Partnern organisiert hatten, konnten daraufhin erneut 2.281 Euro an die Nonne überweisen. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann wandern sie in ein paar Jahren vielleicht wieder rund um die höchsten Berge dieser Erde …

„Unser Himalaya-Märchen hat zunächst einmal seinen Abschluss gefunden“, sagte der Wanderwart der Gruppe Werner Jahn bei der Spendenübergabe in der Brauerei Göller in Zeil. „Wir konnten nun fast 6.000 Euro für soziale Projekte im Himalaya zur Verfügung stellen.“
Werner Jahn aus Zeil bildet zusammen mit Manfred Barth aus Kleinmünster, Fritz Hahner aus Neuschleichach, sowie Michael Fischer, Lothar Hofmann, Udo Stöffler und Thorsten Suckfüll aus Haßfurt das Himalaya-Trekking-Team „Knapp daneben“. Gemeinsam waren die Freunde 2004 auf dem Jomosom-Trek und im Jahr 2009 zum Mt. Everest in Nepal unterwegs. Über beide Touren berichteten sie sowohl in Haßfurt als auch in Zeil mit großem Erfolg vor vielen Gästen. Die Spenden übergaben sie letztes Jahr persönlich an Ani Choying Drolma für ihre sozialen Projekte in Nepal. Dabei hatte die tibetisch-buddhistische Nonne zugesagt, auch einmal in Haßfurt ein Konzert zu geben. „Dieses Versprechen hat sie heuer eingelöst und 460 Besuchern eine große Freude mit ihrem Gesang und ihren Erzählungen aus ihrer Heimat und von ihren Projekten gemacht“, so Michael Fischer.

Nonne1-500 
Die Organisation der Vortragsabende und des Konzerts, so Jahn, wäre jedoch ohne die Hilfe vieler Partner nicht möglich gewesen. Allen voran nannte er die Brauerei Göller in Zeil und den Getränkemarkt Husslein in Haßfurt. Nur durch deren tatkräftige und großzügige Unterstützung war letztendlich der große Erfolg möglich.
Franz-Josef Göller lobte das Trekking-Team für seinen nachhaltigen Einsatz zugunsten Hilfsbedürftiger in Nepal und freute sich besonders über das Dankeschön der Trekker, denn dies sei heutzutage nicht immer selbstverständlich.
Zum Schluss gab Michael Fischer an, dass das Trekking-Team nun eine Erholungspause einlegen werde, um wieder neue Kräfte zu sammeln. Dazu gehört sicher auch das ein oder andere MAX Sports n´Fun um fit in künftige Unternehmungen zu gehen. „Von unserer Himalayatour bleiben einmalige Erlebnisse zurück, neue Freundschaften, ein wenig Stolz auf das Erreichte und die Hoffnung in zwei, drei Jahren vielleicht ein neues Kapitel aufschlagen zu können.“

Spendenuebergabe-500 
Unser Bild zeigt (von links) Fritz Hahner, Udo Stöffler, Manfred Barth, Michael Fischer, den Sponsor Franz-Josef Göller, Thorsten Suckfüll, Werner Jahn und Lothar Hofmann.
 


Meiningers International Craft Beer Award 2017

970 Biere aus 28 Nationen waren im Wettbewerb
- die Brauerei Göller
wurde mit 4 Medaillen
ausgezeichnet:

Rauchbier - GOLD
Kellerbier - SILBER
Freyungs-Ale - SILBER
Hefeweizen Alkoholfrei - SILBER